Inhalt: Das Ende der Buckelpiste naht

Das Ende der Buckelpiste naht

Radweg an der L 191 nach Empede wird 2020 saniert

  • Foto: Seitz (Archiv)Foto: Seitz (Archiv)
Bild von

Empede/Neustadt (os). Gute Nachrichten für Fahrradfahrer: Das Teilstück des Radweges entlang der Landesstraße 191 zwischen Ortsausgang Empede und KGS wird schon im kommenden Jahr saniert. Das hat der Landtagsabgeordnete der CDU, Sebastian Lechner, jetzt auf Nachfrage bei der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr (NLSTBV) erfahren. Lechner hatte sich schon mehrfach für die Erneuerung des Fahrradweges eingesetzt - ebenso wie zahlreiche örtliche Akteure, unter anderem der ADFC im Rahmen einer Radtour mit Entscheidungsträgern.

„Zahlreiche Baumwurzeln und Schlaglöcher haben die Asphaltdecke stark beschädigt und bergen ein hohes Unfallrisiko. Deshalb weichen Radfahrer sogar auf die Fahrbahn aus. Ich bin froh, dass die Sanierung im kommenden Jahr nun endlich in Angriff genommen wird“, zeigt sich Lechner erleichtert. Der Weg gleicht über weite Strecken einer Buckelpiste.

Der Radweg ist Bestandteil des aktuellen zweijährigen Sanierungsprogramms des NLSTBV-Geschäftsbereichs Hannover. Ein genauer Termin noch offen, hängt auch vom Fortschritt vorgelagerter Arbeiten ab. Die Öffentlichkeit wird vor dem Start der Arbeiten informiert.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 2396 vom 20.11.2019