Inhalt: Hört, Bürger, hört!

Hört, Bürger, hört!

Bärenmusik ruft zum Schützenfest - geänderte Marschroute

Neustadt (os). Die erste Station der Bärenmusik am Freitagmorgen ist schon seit Jahren die selbe: Schützen-Ehrenhauptmann Ulrich Temps empfängt den Traditionsspielmannszug in seinem Unternehmen - und alle Mitarbeiter, die gerade am Standort sind, lassen sich den Auftritt nicht entgehen.

Bärentambour Marc Flemming dankte Ulli und Martina Temps für die stetige Unterstützung, aktuell mit der neu lackierten Pauke. Von der Hertzstraße aus machten sich die Bären auf den Weg durch die Stadt, um mit dem traditionellen „Hört, Bürger, hört!“ zum Fest zu rufen. Zwischenstationen waren wie immer der Auftakt zum Kinderschützenfest an der Alten Wache sowie natürlich der abendliche Zapfenstreich.

Wenn die Musiker sich am heutigen Samstagmorgen auf den ersten Ausmarsch begeben, nehmen sie mit dem Bataillon eine etwas andere Route als sonst. Aufgrund von Bauarbeiten im Schlosshof werden die Schlossreden von Ortsbürgermeister Johannes Laub und Kommandeur Lars Hetebrügge in diesem Jahr an der Bastion Erichsberg gehalten. Nachdem die Bataillonsfahne am Alten Rathaus abgeholt wurde, geht es von dort nicht ins Schloss, sondern über die Leinstraße zum Erichsberg und nach dem Zwischenstopp dort über Wallstraße und Marktstraße zum Schützenplatz.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1057 vom 15.06.2019