Inhalt: Wieder kühles Nass im Naturbad

Wieder kühles Nass im Naturbad

Grundwasserauffüllung sorgt vorerst für Entspannung der Lage

  • Deutlicher Unterschied: Noch Mitte Mai (li.) war der Wasserstand deutlich geringer,  ... Foto: SeitzDeutlicher Unterschied: Noch Mitte Mai (li.) war der Wasserstand deutlich geringer, ... Foto: Seitz
  • ... mittlerweile ist das Naturbad wieder „schwimmfähig“.  Foto: Kemm... mittlerweile ist das Naturbad wieder „schwimmfähig“. Foto: Kemm
Bild von

Amedorf (dk). „Die Saison ist gerettet“, sagt Friedhelm Wedemeyer von der Franzsee-Initiative, „so sieht es zumindest momentan aus“, meint der Vorsitzende.

Der Regen der vergangenen Tage hat damit aber nichts zu tun: Nach einer Grundwasserauffüllung - rund 8.000 Kubikmeter über die eigene Pumpe - hat sich der Wasserpegel im See reguliert, so dass der gewohnte Zustand erreicht und ein normaler Badebetrieb wieder möglich ist. Dies war aufgrund des Niedrigwassers bisher nicht möglich, auch verbunden mit akuten Folgen für Fische und Teichmuscheln (wir berichteten).

Dennoch gibt es für alle Wasserratten und Badenixen vorerst Entwarnung: Sie können - bei entsprechendem Wetter - wie gewohnt von Montag bis Freitag von 14.30 bis 20 Uhr sowie Samstag und Sonntag von 11 bis 20 Uhr ins kühle Nass des Naturbads tauchen. In den Ferien ist täglich wie am Wochenende geöffnet. Tagesaktuell sind die Öffnungszeiten auf der Homepage www.franzseebad.de abrufbar.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1057 vom 15.06.2019