Inhalt: Rainer Gähle geht nach 21 Jahren als stellvertretender Ortsbrandmeister

Rainer Gähle geht nach 21 Jahren als stellvertretender Ortsbrandmeister

  • Ortsbrandmeister Marvin Achtzehn (v. li.) mit seinem alten Stellvertreter Rainer Gähle und dem Nachfolger Marco Radtke.   Foto: (r).Ortsbrandmeister Marvin Achtzehn (v. li.) mit seinem alten Stellvertreter Rainer Gähle und dem Nachfolger Marco Radtke. Foto: (r).
Bild von

Scharrel (r/tma). Aufgrund der beengten Platzverhältnisse in den eigenen Räumlichkeiten hat sich die Freiwillige Feuerwehr in diesem Jahr dazu entschieden, die Dienstversammlung im Schützenhaus abzuhalten.

Zum Ende des vergangenen Jahres waren 33 Kameraden in der Einsatzabteilung tätig, darunter drei Frauen. Sie mussten zu vier Einsätzen ausrücken - drei Bränden und einer technischen Hilfeleistung. Die Jugendfeuerwehr hat zehn Mitglieder, die Kinderfeuerwehr zählt elf.

Auf der Tagesordnung stand zudem die Neuwahl eines stellvertretenden Ortsbrandmeisters. Rainer Gähle stellte sein Amt nach insgesamt 21-jähriger Amtszeit mit dreijähriger Unterbrechung zur Verfügung. Er bedankte sich für die Zusammenarbeit und möchte seinen Kameraden in anderer Funktion erhalten bleiben. „Zum neuen Stellvertreter wählten die Scharreler einstimmig den Hauptlöschmeister Marco Radtke, der erst 2021 nach Scharrel zog, sich aber so gut in die Feuerwehr integrierte, dass die Kameraden ihm bereits nach einem Jahr ihr vollstes Vertrauen zusprechen“, schreibt Ortsbrandmeister Marvin Achtzehn.

Befördert wurden Michael Münkel zum Oberlöschmeister, Steffen Eirund zum Hauptfeuerwehrmann und Nils Bredemeier zum Feuerwehrmann. Für 75 Jahre Mitgliedschaft wurde Georg Wegener geehrt, fast ebenso lang ist Werner Stempel mit 70 dabei, Helmut Bruns feierte 50 Jahre.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1192 vom 15.01.2022