Inhalt: Die Corona-Lage am Mittwoch: Ein Todesfall und erhöhte Warnstufe

Die Corona-Lage am Mittwoch: Ein Todesfall und erhöhte Warnstufe

Neustadt (tma). Seit heute gilt in ganz Niedersachsen die Warnstufe 1, also flächendeckend die 2G-Regel. Doch nach dem aktuellen Trend steigen die ausschlaggebenden Werte noch diese Woche über die Grenze zur Warnstufe 2 an. Damit würde auf die 2Gplus-Regel verschärft werden.

Das Gesundheitsamt der Region berichtet für das Stadtgebiet von einem Dutzend positiven Fällen. Es gelten aktuell 68 (+9) Menschen als "infiziert". Seit den ersten Fällen im März 2020 wurden damit 1.814 (+12) Fälle gezählt. Der Inzidenzwert je 100.000 Einwohner und sieben Tagesteigt auf 72,9 (+8,8). Nach langer Zeit kommt heute auch ein weiterer Todesfall hinzu - damit sind 48 Menschen an Corona verstorben.

Für die Region Hannover ist eine eine 7-Tage-Inzidenz von 186,1 (+4,9) angegeben, die landesweite Hospitalisierungs-Inzidenz nimmt auf 6,3 (+0,6) zu und die Intensivbehandlungs-Quote steigt auf 8 (+0,2).

Das komplette Dashboard für die Region und ihre Kommunen findet sich unter hannover.de/corona-dashboard.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1185 vom 27.11.2021