Inhalt: Beer holt Platz sechs bei der Europameisterschaft

Beer holt Platz sechs bei der Europameisterschaft

  • Foto: NSSV/Eckhart FrerichsFoto: NSSV/Eckhart Frerichs
Bild von

Bordenau (os). Mit dem letzten großen Test vor den olympischen Spielen in Tokio ist Schützin Jolyn Beer „grundsätzlich sehr zufrieden“. Bei den Europameisterschaften im kroatischen Osijek belegte sie in ihrer Paradedisziplin Kleinkaliber 3x40 den sechsten Platz. „Klar wäre ein Platz weiter vorne schön gewesen, aber es wurde unglaublich hoch geschossen und am Ende ging der Titel mit eingestelltem Finalweltrekord weg, was die Leistungsstärke deutlich macht“, berichtet die Bordenauerin.

„Leider konnten wir unser großes Ziel noch einen Quotenplatz zu gewinnen nicht erreichen“, sagt sie mit Blick auf ihre Mitschützinnen des Deutschen Verbandes. Auf ihre bereits sichere Qualifikation für Olympia hat das aber keinen Einfluss mehr.

„Bis Tokio versuchen wir auf jeden Fall noch ein wenig Routine in den Ablauf eines Finals reinzubekommen“, beschreibt Beer die Trainingsschwerpunkte bis zur Abreise nach Japan am 17. Juli. „Ansonsten gilt es weiterhin die gute Form bestmöglich konservieren zu können.“ Ihre Wettkämpfe bestreitet die Schützin am 24 Juli (Luftgewehr) und 31. Juli (KK 3x40).

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1161 vom 12.06.2021