Inhalt: Ski-Club spurt wieder die Loipen

Ski-Club spurt wieder die Loipen

Vorsitzender selbst per Radlader im Dienst

  • Friedel Duensing macht sich an das Ziehen der Loipen für den Skilanglauf.   Foto: SeitzFriedel Duensing macht sich an das Ziehen der Loipen für den Skilanglauf. Foto: Seitz
Bild von

Eilvese (os). Zum ersten Mal nach 2010 konnte der Skiclub wieder die Loipen rund um den Eckberg spuren - damit ist Skilanglauf im Neustädter Land noch besser möglich. Der Vorsitzende Friedel Duensing setzte sich selbst auf den Radlader und zog das einst aus Ellmau geschenkte Loipengerät durch die Gemarkung. Ab sofort können damit nun wieder Langlauf-Fans voll auf ihre Kosten kommen. "Unsere Werkstatt hat sogar noch einen Rechen angebaut, der Verkrustungen löst. Dann kann ich eine schöne Spur ziehen", sagte Duensing, der mit seinem Stellvertreter Matthias Müller den Startschuss gab. Ausgangspunkt der Loipen ist das Skiclub-Schild am Ortsausgang Richtung Bundesstraße 6. Ein Hinweisschild soll dort noch kurzfristig angebracht werden.

"Wir waren uns erst nicht ganz sicher, ob das in Corona-Zeiten erlaubt ist", sagt Müller. Eine Anfrage bei Bürgermeister Dominic Herbst brachte schnell Klarheit: Wie andere Individual-Sportarten auch, ist Langlauf erlaubt. Der Skiclub hofft jedoch auf Vernunft und Abstandsregeleinhaltung in der Spur. Auch die Realgemeinde gab sofort ihr okay. Nur über Felder darf es nicht gehen. "Das machen wir sonst ja auch nicht", so Duensing. Bei seiner Vorab-Runde hatte er jedoch eine Wiese nahe des Eckbergs entdeckt, die nachmittags herrlich in der Sonne liegt. "Ich kenne die Besitzer und wir dürfen darauf eine schöne Loipe ziehen", berichtet der Vorsitzende.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1144 vom 13.02.2021