Inhalt: Kompaktvan brennt am Ortseingang aus

Kompaktvan brennt am Ortseingang aus

Der Fahrer hatte den Wagen abgestellt und sich entfernt

Empede (tma). Aus der Kernstadt kommend hat ein Renault-Fahrer am Sonntagabend schnell gehandelt, nachdem er einen Brand in seinem Wagen feststellte. Er stellte ihn am Ortseingang ab und entfernte sich noch rechtzeitig. "Als wir ankamen hat das Fahrzeug schon komplett gebrannt", berichtet Ortsbrandmeister Stephan Helfers. Etwa 40 Einsatzkräfte aus Empede, Eilvese und Mariensee - von dort wurde nachträglich die Wärmebildkamera angefahren - konnten nur noch ablöschen, auch Schaum kam zum Einsatz. Da Reifen und Tank bereits den Flammen zum Opfer gefallen waren, konnte nur noch kontrolliert werden, ob Betriebsstoffe ausgelaufen sind.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1140 vom 16.01.2021