Inhalt: Nach Streit: Betrunkener fährt Fußgänger an und flüchtet

Nach Streit: Betrunkener fährt Fußgänger an und flüchtet

35-Jähriger wird später festgenommen

Vesbeck (os). Er wollte einen betrunkenen Mercedes-Fahrer anhalten achtsam zu fahren, das endete für einen 50-Jährigen mit schweren Kopfverletzungen und einem nächtlichen Flug in eine Klinik.

Gegen 22.15 Uhr kam es am Freitagabend auf der Beekestraße zu der Auseinandersetzung zwischen dem 50-Jährigen und einem 35 Jahre alten Mercedes-Fahrer. Das spätere Unfallopfer hatte den laut Polizeibericht betrunkenen Fahrer auf spielende Kinder in dem Wohngebiet aufmerksam machen wollen. Dann fuhr der Daimler an und erfasste den 50-Jährigen, der wurde von dem beschleunigenden Fahrzeug ein Stück mitgeschleift und blieb mit schweren Kopferletzungen liegen. Der Verursacher fuhr davon, ohne sich um sein Opfer zu kümmern.

Das wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus transportiert. Der Daimler-Fahrer kam anschließend zu Fuß zurück. Am Unfallort wurde er durch Polizeibeamte festgenommen. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 2,3 Promille. Gegen ihn wird nun wegen Körperverletzung, Unfallflucht und Straßenverkehrsgefährdung ermittelt.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1110 vom 20.06.2020