Inhalt: Die Lilie ist weg: Spur führt die Pfadfinder nach Hildesholz

Die Lilie ist weg: Spur führt die Pfadfinder nach Hildesholz

Sommerlager wird zum „Detektiv-Ausbildungscamp“

  • Welch ein Glück, dass „Columbo“ direkt zur Stelle war und die ratlosen Pfadfinder ins „Detektiv-Ausbildungscamp“ einlud.Foto: Kneipp-SchreiberWelch ein Glück, dass „Columbo“ direkt zur Stelle war und die ratlosen Pfadfinder ins „Detektiv-Ausbildungscamp“ einlud.Foto: Kneipp-Schreiber
Bild von

Neustadt (dk). Was für ein Schreck: Auf dem Pfadfinderbanner fehlt die Lilie.... Und es kommt noch schlimmer: Offenbar wurde das Symbol entführt, denn es wird Lösegeld - eine Kiste Süßigkeiten, ohne Lakritze - gefordert. Gut, dass just „Columbo“ - Sohn des legendären TV-Ermittlers - des Weges kommt. Er kann bei der Suche zwar nicht persönlich helfen, will aber zumindest das nötige Können vermitteln, um dem Erpresser auf die Spur zu kommen... Was wie der Auftakt einer Detektivgeschichte klingt, ist auch einer. Allerdings ist die Geschichte nicht in einem Buch zu finden, sondern mehr ein Abenteuer zum Mitmachen, für die Teilnehmer des Pfadfinder-Sommerlagers. Das steht eben unter dem selbst gewählten Motto „Detektive“.

Traditionell am ersten Ferientag machten sich die Pfadpfinder der katholischen Kirchengemeinde St. Peter und Paul auf den Weg nach „Hildesholz“, um dort auf dem Zeltplatz eine spannende Woche zu verleben. Während ein Großteil der 50 Teilnehmer die Reise im PKW oder Bulli antrat, fuhr die Gruppe der 13- bis 15-Jährigen die rund 70 Kilometer ins Diözesanzentrum nahe Hildesheim mit dem Rad. Dort erwarten die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen reichlich Spaß und Aktivitäten passend zum Motto. Damit die angehenden Detektive sich auch wirklich auf die Spur der verschwundenen Lilie begeben können, werden sie von insgesamt 17 Leitern betreut. Die würden sich im Übrigen auch über Verstärkung freuen: „Für die wöchentlichen Gruppenstunden suchen wir geeignete Betreuer“, erklärt Hans Höing. Über die Homepage sowie per Mail an vorstand@dpsg-neustadt.de können sich Interessierte - zum Beispiel Juleica-Inhaber - melden. Die Konfession spielt dabei ebensowenig eine Rolle wie das Geschlecht.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 1060 vom 06.07.2019