Inhalt: Betrügerische Handwerker kassieren bei Seniorin ab

Betrügerische Handwerker kassieren bei Seniorin ab

Neustadt (os). Zu spät wurde eine 76 Jahre alte Seniorin misstrauisch. Handwerker hatten bei ihr eine angeblich wurmbefallene Wand mit Spezialflüssigkeit saniert und dafür 4.900 Euro kassiert.

Montagabend meldete sich die Neustädterin beim Polizeikommissariat und schilderte wie die Handwerker, auf die sie in einer Zeitungsanzeige gestoßen war, zunächst Sanierung an einer Wand und am Dach durchführten. Dann nahm einer der Mitarbeiter ein Bild im Schlafzimmer ab und stellte angeblich fest, dass die Wand von Würmern befallen sei. Die Männer bohrten 15 Löcher und wollten die mit einer angeblichen Spezialflüssigkeit füllen. Die Seniorin wollte das nicht, hatte aber zu diesem Zeitpunkt bereits 4.900 Euro in bar bezahlt.

Laut Polizei ergab eine Prüfung vor Ort, dass die Wand weder durch Schimmel noch durch Würmer befallen ist. Die Polizei ermittelt derzeit und hat die auswärtige Firma bereits ausfindig gemacht.

Die Ermittler fragen nun, ob es wohl weitere Geschädigte gibt, melden können die oder mögliche Zeugen unter Telefon 05032/9559-115 beim Kommissariat Neustadt.

Seite drucken DruckenSeite teilen Teilen Ausgabe-Nr. 987 vom 10.02.2018