Inhalt: Startseite

40 Jahre Neustädter Zeitung
Die Jubiläums-Ausgabe als E-Paper

Artikel

Völlig zerstört: Ein Autotransporter hatte die Schranke an der Nienburger Straße schwer beschädigt. Eine eintägige Sperrung war die Folge.Foto: Henri Seitz

Bahnübergang nach LKW-Crash wieder frei (18.05.2018)

Neustadt (os). Weil der Fahrer eines Autotransporters einen Schrankenbaum des Bahnübergangs an der Nienburger Straße (B442) zerstört hat, musste der Übergang von Mittwochmittag bis Donnerstagnachmittag ...

weiterlesen »


Ausgebaut werden soll die Landwehr in drei Abschnitten. Foto: Krämer

Was ist wichtiger? Parkbuchten oder genügend Grün? (17.05.2018)

Neustadt (cck). Noch Ende diesen Jahres könnte es losgehen: Die Kreisstraße Landwehr/ K 347 soll zwischen „Königsberger Straße“ und der Straße „Im Bürgermoor“ grundlegend erneuert werden (siehe Kasten). ...

weiterlesen »


Um die Gefahrensituation zwischen Theodor-Heuss-Straße und dem Bahnübergang an der Nienburger Straße zu entschärfen, mussten am Montag Taten folgen. Foto: Krämer

Stadtverwaltung macht Drohung wahr: Theodor-Heuss-Straße wird zur Sackgasse (15.05.2018)

Neustadt (cck). Ist keine Besserung in Sicht, droht die Schließung des kompletten Abschnitts - mahnte Verkehrskoordinator Benjamin Gleue Anfang des Monats. Jetzt macht die Stadtverwaltung die Drohung ...

weiterlesen »


Der Vorsitzende des Landvolks Hannover, Volker Hahn, spricht zu den Teilnehmern am Mahnfeuer „Wolf“ in Schneeren. Foto: Tautenhahn

Aktionsbündnis fordert aktives Wolfsmanagement (15.05.2018)

Schneeren (tau). Mit einem landesweiten Aktionstag haben am Samstagabend Verbände und Weidetierhalter auf die Bedrohung durch den Wolf aufmerksam gemacht. Eines von zwei Mahnfeuern in der Region fand ...

weiterlesen »


Freuen sich über ein Stück naturnaher Alpe: UHV-Mitarbeiter Kersten Kirchhoff, Anja Willharms, Werner Magers und Friedrich Andermann. Foto: Seitz

Für die Alpe geht es stückweise zurück zur Natur (15.05.2018)

Laderholz/Bevensen (os). „Die Alpe ist eigentlich extrem naturfern“, sagt Anke Willharms, wissenschaftliche Mitarbeiterin bei der Aktion Fischotterschutz. Der Verein setzt sich dafür ein, dass Bäche und ...

weiterlesen »


Weitere Meldungen anzeigen »